Allgemeine Geschäftsbedingungen

der

Ticket Service Bayern GmbH & Co. KG

sowie der an sie

angeschlossenen Vorverkaufsstellen

I.

Durch den Erwerb einer Eintrittskarte/Veranstaltungsticket kommen vertragliche Beziehungen ausschließlich zwischen dem Karteninhaber (Kunde) und dem jeweiligen Veranstalter zustande. Verantwortlich für die Erbringung und Erfüllung der mit dem erworbenen Veranstaltungsticket angebotenen Leistung ist der jeweilige Veranstalter. Die Ticket Service Bayern GmbH & Co. KG und ihre Vorverkaufsstellen sind nur Vermittler und handeln namens und im Auftrag des jeweiligen Veranstalters. Für sämtliche Verträge und erteilten Aufträge betreffend die Lieferung von Tickets und Gutscheinen gelten im Verhältnis zur Ticket Service Bayern GmbH & Co. KG und ihre Vorverkaufsstellen ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Es wird darauf hingewiesen, dass bezüglich der Veranstaltungen selbst die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Veranstalters zu beachten sind.

Beim Online-Ticketverkauf auf der Webseite https://www.az-ticketservice.de/tickets-online-kaufen/ wird die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA Vertragspartner des Kunden und es gelten ausschließlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der CTS EVENTIM AG & Co. KGaA.II.

II.

Gekaufte Eintrittskarten werden grundsätzlich nicht zurückgenommen. Dem Kunden abhanden gekommene oder zerstörte Eintrittskarten werden nicht ersetzt oder zurückerstattet.

III.

Für abgesagte oder verlegte Veranstaltungen, haftet allein der Veranstalter. Falls der Veranstalter sich entscheidet, die Eintrittskarten zu erstatten, ist eine Rückerstattung durch Ticket Service Bayern GmbH & Co. KG bzw. ihren Vorverkaufsstellen, als Vertreter des jeweiligen Veranstalters, nur möglich, wenn das Ticket zuvor vom Kunden an uns zurückgegeben wird. Grundsätzlich werden nur solche Eintrittskarten zurückgenommen, die bei der Ticket Service Bayern GmbH & Co. KG oder einer ihrer Vorverkaufsstellen gekauft wurden. Bei einer Rückerstattung des Eintrittspreises werden keine Bearbeitungs- und Versandgebühren zurückgezahlt.
Falls Veranstaltungen verlegt werden, behält die Eintrittskarte in der Regel ihre Gültigkeit, es sei denn, der Veranstalter gibt eine davon abweichende Regelung bekannt.

IV.

Da hinsichtlich der Veranstaltungen vertragliche Beziehungen ausschließlich zwischen dem Kartenkäufer und dem Veranstalter zustande kommen, hat die Ticket Service Bayern GmbH & Co. KG keine nebenvertraglichen Informationspflichten z.B. über Absage oder Verlegung einer Veranstaltung.

V.

Die Ticket Service Bayern GmbH & Co. KG haftet nicht für Inhalt, Durchführung, Ablauf noch Qualität der Veranstaltung und übernimmt insbesondere auch keine Haftung für die Richtigkeit der vom Veranstalter übermittelten Informationen.

VI.
Die Ticket Service Bayern GmbH & Co. KG und ihre Vorverkaufsstellen haften unbeschränkt nur für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

Für leicht fahrlässig verursachte Schäden haftet Ticket Service Bayern GmbH & Co. KG und ihre Vorverkaufsstellen nur bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Kardinalspflicht) beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens.

Im Übrigen ist sämtliche Haftung der Ticket Service Bayern GmbH & Co. KG und ihre Vorverkaufsstellen, gleich aus welchem Rechtsgrund, ausgeschlossen.
Soweit die Haftung nach den vorstehenden Absätzen ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung ihrer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen.

VII.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt gemäß den jeweils gültigen gesetzlichen Bestimmungen. Die Datenschutzinformationen gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung werden in einem gesonderten Dokument zur Verfügung gestellt und können unter folgendem Link abgerufen werden: Zum Download

VIII.

Sollten einzelne Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so bleiben die übrigen Regelungen dieser AGB wirksam.

IX.

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

X.

Ein Widerrufsrecht besteht bei dem Erwerb von Eintrittskarten/Veranstaltungstickets in den Vorverkaufsstellen der Ticket Service Bayern GmbH & Co. KG gemäß § 312 g Abs. 2 Nr. 9 BGB nicht.

XI.

Information nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG)Die Ticket Service Bayern GmbH & Co. KG ist zu der Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.

Stand: Mai 2018